Außengelände

Nach dem Besuch im Infozentrum gibt es im Außengelände weiterhin Spannendes und Wissenswertes über die Flüsse Elbe und Havel und deren Auengebiete zu entdecken. Dabei können Umweltbildungsstationen zu Themen wie Hochwasserpegel, Fische der Havel, Blüten-/Vogel-Kalender, Baumbestimmung, Auenklänge, Weidetiere u.v.m. erkundet werden. Auch ein Wasserspielplatz für Jung und Alt lädt zum Spielen und Verweilen im Außenbereich ein. Über die Steganlage ist eine Aussichtsplattform erreichbar, von der die Besucher die Havelidylle genießen können. Auf Infotafeln informiert der NABU hier über die Wiederanbindung eines Havel-Altarms direkt vor dem Haus der Flüsse. Diese Renaturierungsmaßnahme präsentiert beispielhaft das länderübergreifende Naturschutzgroßprojekt an der Unteren Havel und ist in das Ausstellungskonzept des Informationszentrums miteingebunden.

 

Kooperationspartner

Der NABU präsentiert sich mit Infoschildern im Außenbereich des Infozentrums in unmittelbarer Nähe des wieder angeschlossenen Havel-Altarms. Im Rahmen des größten europäischen Fluss-Renaturierungsprojektes an der Unteren Havel ist die Wiederanbindung von Altarmen eine wichtige Maßnahme, um die Havel wieder zu einem naturnahen, lebendigen Fluss zu gestalten. Orientiert an diesem Projekt hat der NABU den rund 180 Meter langen Flussarm neu ausgebaggert, sodass hier die historische Petroleuminsel teilweise wiederentstand. Mittels einer Steganlage erhält das Haus der Flüsse Anschluss an den Altarm der Havel, der mit seiner Funktion als Wasser- und Uferlebensraum für selten gewordene Tier- und Pflanzenarten in das Ausstellungskonzept eingebunden ist.

 www.nabu.de/natur-und-landschaft/fluesse/untere-havel

 
Signet UNESCO MaB